Montag, 1. August 2011

It's a hard life to live, so live it well.

Ooh La.  

Es ist offiziell. Ich habe einen Blog. Und ich liebe Blogs. Sie sind kreativ, sprudeln vor blühender Fantasie und beherbergen wundervolle Texte, genauso wie geniale Schreibstile, wo man sich doch so oft fragt: Wie kann ein Mensch nur mit so wenigen Wörtern so viel übermitteln?
Vielleicht sollte ich euch erst einmal ungefähr erzählen worum es genau in diesem Blog geht, und was für Themen er behandelt. Die Hauptthemen sind grob gesagt, Fotografie, Mode, Kunst und kreatives Zeug, was man überall auf der Welt findet. Auch Musik gehört dazu.

FOTOGRAFIE.
Es ist wunderbar, einzigartige Momente in Form von Bildern festzuhalten  und sich immer wieder ins Gedächtnis zu rufen. Ich liebe Fotografie und knipse mit meiner Kamera so oft es geht. Ich bin im stolzen Besitz einer Nikon D700, die auch den Namen Jeremy gekriegt hat. Fragt bitte nicht, warum. Folgende Objektive sind ebenfalls in meinem Besitz:
1.      AF Nikkor 50 mm 1:1.8 D (Standardobjektiv)
2.      AF-S Nikkor 70-300 mm 1:4.5-5.6 G (Teleobjektiv)
3.      AF Tamron 17-50 mm 1:2.5 (Weitwinkelobjektiv)
Ich werde auch unter jedes Bild, das ich poste, schreiben, mit was für einem ISO ich es fotografiert habe und welches Objektiv ich benutzt habe.

MODE.
Eine einfache Form von Kunst. Ich liebe es, Menschen auf der Straße zu beobachten, wie sie sich kleiden. Meistens wollen sie etwas ausdrücken oder etwas sagen. Mittlerweise gibt es so viele kreative Leute, die ihren eigenen, einzigartigen Style haben und die sehr aus der Masse herausstechen. Man kann in der Mode mit Farben rumspielen, Muster kombinieren, und mit Stoffen hantieren, bis man dann endlich das richtige Kleid oder die perfekte Bluse gefunden hat. Mode ist mehr als nur Kleidung. Es ist pure Kunst.

MUSIK.
Einzigartige Töne, wunderbare Melodien, Liedtexte, die nie aus dem Kopf gehen. Musik.
Aus ein paar Noten wird eine Melodie. Aus einem Bündel Wörtern wird ein Satz. Aus mehreren Sätzen wird ein Song. Manchmal ein guter Song. Manchmal ein weniger guter.
Mit Musik kann mal so viel verarbeiten, gute Erinnerungen, schlechte Erfahrungen, die erste, gescheiterte Liebe. Sehr viel. Und das finde ich sehr faszinierend.

Liebste Grüße,
Elle. 

Kommentare:

  1. ich wusste nicht das du so toll schreiben kannst, liebes. :) wirklich sehr toll! :)
    bin schon einmal riesig gespannt, was du so alles schreiben wirst!
    greetz. ♥

    AntwortenLöschen
  2. dankesehr, süße wahnsinnige (das widerspricht sich. :D) :)
    grüße zurück! <3

    AntwortenLöschen