Sonntag, 19. Februar 2012

Der Kirschschmandkuchen.

Hallo ihr Lieben,
heute zeig ich euch ein Rezept, was ich gestern entdeckt habe und heute direkt ausprobiert hab. Zuerst will ich aber Nici für ihre Blogvorstellung danken! :)
Der Kuchen war ehrlich gesagt doch ein wenig kniffeliger als ich gedacht habe, da ich das Originalrezept ein wenig verändern musste, damit der Kuchen nicht zerfließt wenn man ihn isst.

Der Kirschschmandkuchen 

  
Zutaten für den Kuchenboden: 
100 g Mehl
100 g Zucker 
100 g Butter 
1 TL Backpulver
 2 Eier 

 1. Schritt 

Als aller Erstes gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel und verarbeitet sie am Besten mit einem Handmixer zu einem Teig. Er sollte gelblich und eine eher weiche Konsistenz haben. 
Füllt den Teig in eine runde Springform (durchschnittliche Größe, am besten 26 - 28 cm, nicht größer!) und steckt dies für 10 Minuten in den Backofen bei Umluft, 200°C. 

 2. Schritt 

Während euer Kuchenboden im Backofen ist, kümmert ihr euch am besten schon um die zweite Schicht - nämlich um den Schmand. 

Zutaten für die Füllung:
1 Packung Puddingpulver (Vanille) 
2 Becher Schmand je 200 g
etwas Gelatine


Puddingpulver nach Gebrauchsanweisung kochen. Zu dem noch warmen Pudding die zwei Becher Schmand kippen und umrühren. Danach noch etwas Gelatine (ich mach das immer nach Gefühl) in warmen Wasser lösen und mitmischen.
Den Boden auf dem Backofen holen und die Pudding-Schmand-Mischung gleichmäßig drauf verteilen. 

3. Schritt 

Zutaten für die oberste Schicht: 

1 Glas Kirschen/Heidelbeeren/Himbeeren.. was ihr am liebsten mögt.
(je nach Saison könnt ihr natürlich auch frische nehmen) 
2 Packungen roter Tortenguss 

Tropft die Kirschen ab und verteilt sie auf dem Kuchen. Den Kirschsaft behalten! Jetzt kommt der Tortenguss: Anstatt von Wasser (wie es in den meisten Tortengussanleitungen steht) könnt ihr den Kirschsaft verwenden. Dazu Kirschsaft mit Wasser mischen ( das Verhältnis muss stimmen! d.h. z.B. 300 ml Kirschsaft mit 300 ml Wasser) und mit dem Tortenguss kurz aufkochen. 
Danach zügig auf den Kuchen verteilen und 15 Minuten abwarten, bis der Tortenguss fest wird. 

Anschließend könnt ihr den Kuchen nach Lust und Laune verzieren! 



Lasst es euch schmecken. :) 

Alles Liebe,
Elle. ♥



P.S.: Wie findet ihr den neuen Header? Ich freu mich über Kritik, Lob was auch immer! Das Design hab ich auch ein bisschen geändert, vielleicht findet ihr ja die kleinen Unterschiede zum alten. :)

Kommentare:

  1. Dein toller Kuchen! :) Und er ist nicht am Boden gelandet. :'D Sieht wirklich sehr lecker aus! :)
    & dein Header - hach, wenn ichs doch auch nur so toll könnte! *-* ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wah, wie lecker das aussieht. Aber ich wette es schmeckt sogar noooch besser! <3

    AntwortenLöschen
  3. Zum Essen fast zu schade. :D Deinen neuen Header finde ich übrigens klasse. Musst mir mal irgendwann zeigen, wie du das machst. *g*

    AntwortenLöschen
  4. hmm..wie lecker der Kuchen aussieht! Den will ich haben <3
    Wünsche dir ein wunderschönen Tag!

    AntwortenLöschen
  5. haha, ja. :D leider ist er auch schon wieder alle :/ Danke dir auch, Mona! :)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner blog :)
    hast du lust auf gegenseitiges verfolgen ?
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  7. ja da kennt man dann auch alle gesichter. aber ich liebe das umstyling ;)

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie lecker der aussieht. Werd ich bei der nächsten Gelegenheit nachbacken. (: Und der Header ist toll!!!

    AntwortenLöschen
  9. xD nachdem ich deine Blogvorstellung bei cityglamblog gesehen hatte, musste ich sofort deinen Post mit diesem unglaublich gut aussehenden Kuchen finden! Ich glaube ich bin verliebt!
    Mjam. Vielen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen